top of page
  • AutorenbildPatrik

D-Junioren im Cup eine Runde weiter

Aktualisiert: 7. Sept. 2023

Durch und durch verdient.

Die D-Junioren siegen gegen Nottwil in der 1/32 Cup-Runde nach einem 2:2 im Penaltyschiessen mit 1:3.
Der Mann der Stunde: Unser Torhüter SAMUEL (ganz rechts auf dem Bild)

Eine wahrlich spannende Partie gegen unseren "auf der anderen Seite vom See" Verein. Der Rasenplatz sehr gepflegt mit einer traumhaften Aussicht (Blick auf Schenkon).

Das Cupspiel startete ruhig und war über das gesamte 1.Drittel hinweg ausgeglichen. In der 15 Minute gelang es Nottwil mit einem verdienten Tor in Führung zu gehen. Es wurde sauber gespielt, gut gepasst und das Tor hat gezählt, weil der Ball in vollem Umfang innerhalb der Torpfosten und Latte über die Begrenzungslinie der gegnerischen Hälfte ging.

Die Bears wurden wachgerüttelt. Sie legten den frisch gefangenen Lachs beiseite und setzten zum Angriff an. Nur 5 Minuten nach dem 1:0 der Notteler, platzierte Rafael die Kugel mit einem Weitschuss ins Ängeli.


Im 2.Drittel lief es dann nur noch träge. Hin und her, 18 Jungs die einem Lederball hinterherliefen. Der Chef auf dem Platz war klar der Ball und nicht einer der beiden Teams.


Jetzt musst du gut mitlesen! Ready?


Bei den D-Junioren wird in drei Dritteln a 25 Minuten gespielt. Princ schoss im 3.Drittel aus ca 35m Entfernung den Ball Richtung gegnerisches Tor, der Notteler Torhüter hatte sich verschätzt und der Ball landete im Netz. 1:2 für den FC Schenkon.

Nun war die offizielle Spielzeit abgelaufen. Der Schiedsrichter jedoch lies weitere 2 Minuten verstreichen, um einen Penalty für den FC Nottwil zu pfeifen. Doch Samuel sagte "Du kommst hier nit rein" und pariert für den FC Schenkon.


Der Spielleiter liess die Partie noch weitere zwei Minuten weiterlaufen, um dann einen weiteren Penalty für Nottwil zu pfeifen.

Siehe da, aller guten Dinge sind zwei Penalty, damit es bei diesem Cupspiel doch noch zum Penaltyschiessen kommt.


Liebe Leserin. Es wird noch hammermässiger. Die Spannung war so krass, es fiel niemandem ein die Penaltyrunde zu filmen.


5 Schüsse pro Team. Wer mehr versenkt kommt im Cup eine Runde weiter.


Nottwil beginnt mit dem Schiessen. Samuel war mit den Fingern dran, dennoch - 1:0.

Dijar versenkt souverän. 1:1.

Nottwil setzt zum zweiten Penalty an. Sämi lauft lachend auf die Torlinie und verunsichert mit seiner Sicherheit den Schützen. Er hatte keine Chance. Sämi pariert wie Oli Kahn.

Raim erzielt beim zweiten Penalty für Schenkon mit einem frechen Schuss in die Mitte den Führungstreffer. 1:2 für Schenkon.

3. Penalty für Nottwil. Auch hier hat der Schütze keine Chance. Sämi lacht den Schützen an, als wisse er genau, wo er hinschiessen wird. Sämi hält wieder.

Rafi erweitert die Führung, mit einem eiskalten Schuss, wie immer. 1:3 für Schenkon.

Nottwil versucht es ein letztes Mal doch auch hier scheitert der Schütze an der Art unseres Torhüters Sämi. So selbstsicher und mit einer klaren Botschaft vor dem Schuss:

Endstand 1:3 nach Penaltyschiessen.

112 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 comentário


Gratuliere euch

Grande Sämi

Curtir
bottom of page