top of page
  • AutorenbildPatrik

D-Junioren ziehen in den Cup 1/8-Final

Wir haben Manu vor dem Spiel gefragt, ob wir gewinnen werden:

Es war kein einfaches Spiel. Der FC Schenkon hatte gegen den FC Schötz am 28. August ein Trainingsspiel und gewann knapp mit 1:0. Auch bei diesem Spiel heute war es kein Zuckerschlecken wie an der Schenkoner Kilbi. Man darf sagen, die Jungs und Mädels aus Schötz und Schenkon sind praktisch gleichauf, wenn es um die Leistungsbereitschaft auf dem Platz geht. 3x25 Minuten (bei den D-Junioren wird in drittel gespielt) haben die Jungs gekämpft wie verrückt. Sogar Princ ist mehr als üblich gesprungen.


Der FC Schenkon ging nach nur 3 Minuten in Führung. Carlo verwandelte einen Pass und schob die Kugel ins Tor. Die Schötzer haben den Rückstand nicht lange auf sich sitzen lassen. In der 6.Minute gleichen sie aus und setzen in der 19.Minuten das 1:2 auf die Anzeigetafel. Von da an stieg der Aggressivitätspegel stark. Nicht nur bei den Spielern, auch bei den Trainern. Dies führte zu noch mehr Hektik auf dem Platz. Viele Trainer erkennen nicht, dass die Kinder beobachten und diese Aggressivität wie ein Schwamm aufsaugen. Im ersten Drittel hat sich auch Devin stark gezeigt. Er traut sich schon mehr zu und hat auch ein paar tolle Pässe in den Torraum gebracht. Bravo!


Im 2.Drittel kam der Ausgleich, in einer verwirrenden Angriffsaktion von Judy und Princ verzettelte sich ein Schötzer und beförderte den Ball in der Hektik ins eigene Tor. Wobei zu erwähnen ist, dass Judy hier die tragende Szenenrolle hatte, er leitete die Verwirrung ein. :)

In der 40.Minute verwandelte Luca (El Capitano) einen Eckball mit dem Kopf und brachte die Bears mit 3:2 in Führung.

Ein geniales Tor. Hier fürs Protokoll:

Das letzte Drittel war sehr grob. Es gab viele verletzte auf beiden Seiten, die Kinder wurden zunehmend emotionaler und aggressiver. In der 65.Minute kam der Schock. Die Schötzer hatten Prima zusammengespielt und ein verdientes Ausgleichstor erzielt. Im dritten Drittel kam die Leistung der beiden Schötzer, Raul und Dion zum Vorschein. Die beiden Jungs haben stark gespielt und eine grossartige Partie geliefert. Zurecht regte sich Dion über seine Mitspieler auf. Ihm fehlten die Anspielstation für die grandiosen Balleroberungen, die er für sein Team erspielte.

Nach dem Abpfiff ging es ins Penaltyschiessen. Im Cup muss immer einer gewinnen.

Bevor wir uns die tollen Penaltys ansehen. Ihr hättet Sämi hören sollen, wie er seine Mitspieler vom FC Schenkon mitgerissen hat. Seine Worte waren motivierend, energiebringend und hatten etwas von Christiano Ronaldos Leidenschaft für den Fussball.


Nun es folgten 10 Penalty, jeweils fünf für jedes Team. Begonnen hat der FC Schenkon. Sieh dir alle Penaltys vom FC Schenkon hier im Reel an:


Herzliche Gratulation an die D-Bears für diesen verdienten und schwer erkämpften Sieg.

225 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page