top of page
  • AutorenbildPatrik

Cup-5.Liga 1.Vorrunde gegen FC Triengen

Der FC Schenkon siegt in Triengen mit 0:2.

Mit lauter Musik im Auto, geilen FC Schenkon T-Shirt und einem Killerinstinkt haben sich heute die Spieler der 1.Mannschaft vom FC Schenkon und ihre Groupies auf den Weg nach Triengen gemacht.


Ein paar mussten nicht einmal mit dem Auto dorthin. ;)


Der FC Triengen hat uns einwandfrei empfangen, auch das Clubhaus und die beiden Jungs die es bewirtschaftet haben, waren engagiert für ihre Gäste! Der FC Schenkon hat kein Clubhaus, aus diesem Grund wissen wir gute Clubhauswirte zu schätzen.


Schiedsrichter: Leider hat Patrik vergessen zu Fragen. :'(

Er hat sehr gut gepfiffen. War sehr aktiv und hatte eine gute Spielübersicht. Bei wichtigen Spielen ist ein fairer und erfahrener Schiri gold wert.

Tore
0:1	Darko	(42min)
0:2	Gabi		(75min)

Der Finanzchef Paskal, der Platzchef Alen und dem Neuzugang beim FC Schenkon, Elvis, haben mit diesem Spiel diverse neue graue Haare bekommen. Man darf mit gutem Gewissen behaupten die Schenker hätten höher gewinnen dürfen. Oder, mit den Worten vom Trainer, der Einsatz lag bei 25% der üblichen Leistung. Zur Verteidigung der Spieler - es war um 17:00 Uhr noch 33°C. Yep, es war super heiss.


Das Spiel hat mit dem Anpfiff gestartet. Die Jungs waren konzentriert. Diverse Spieler waren abwesend oder verletzt.

Dort wo Stammspieler gefehlt haben, wurde mit hoch motivierten Jungs gestartet wie z.B. Darko an der Sturmspitze. Er hat Gas gegeben und gekämpft. Schon nach wenigen Minuten ergab sich für Darko eine tolle Torchance die er leider nicht verwerten konnte. Dies hat ihn keineswegs aus der Ruhe gebracht. In der 42min gelang es Darko auf dem fallenden Weg zum Boden mit dem Fuss noch den Führungstreffer vor der Pause zu landen.

Bei Claudio im Mittelfeld lief es heute etwas holprig, die Temperaturen setzten zu und auch er hatte dadurch den ein oder anderen Ballverlust erlitten. Aber gekämpft und erobert hat er 90min lang! Gleichwohl Mäni, Paneira und vor allem Gani! Junge ist Gani gelaufen. Er ist so viel gelaufen, dass die Vorstandsmitglieder angefangen haben zu schwitzen. :D

Joao , die Rakete, hatte ein paar grandiose Pässe von Albi, Adis und Maicon bekommen und konnte seine Laufstärke zum Einsatz bringen. Unter weniger heissen Umständen, hätte Joao mit diesen drei Sprintaktion, alleine schon drei Tore erzielt.


In die zweite Hälfte sind unsere Jungs mit zwei linken Beinen gestartet. Pässe kamen nicht an und die Füsse waren zu schwer für die Sprints. Dies ist jedoch öfter so, wenn Wechsel vorgenommen werden. Es dauert ein paar Minuten bis die Synapsen verbunden sind und die Beine wieder synchron laufen. Die eingewechselten Spieler, Fabian, Gabriel und Daniel hatten Dampf ins Spiel gebracht. Fabian und Gabriel hatten heute Standhaftigkeit, Ruhe und Kalkül gezeigt. Sie waren nicht nervös, haben die Bälle sicher angenommen und weitergeleitet. Gabriel gelang ein zuschauerfesselnder Angriff. Er lief im Strafraum mit dem Ball an zwei Gegner rechts vom Tor vorbei und platzierte den Ball souverän am Torhüter vorbei. Aus Sicht der Zuschauertribüne sah es nach einem fehlerhaften Laufweg aus (Patrik hatte schon die Haare in der Hand), doch Gabi wusste es besser!


Gegen Schluss wurde unsere Verteidigung müde. Ein paar Mal wurde es wegen Fehlpässen sogar etwas brenzlig. Flavio, wir haben unseren Torhüter vergessen! Er war, wie immer, eine Maschine. Neun Schüsse hat Flavio mit einer unglaublichen Ruhe gehalten. Wenn er eine Kaffeetasse gehalten hätte, wäre wohl nichts verschüttet worden.


Herzliche Gratulation zum Sieg!



158 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

EINZUG Cupfinal

Commentaires


bottom of page